Aktuelles im Schuljahr 20/21


Homeschooling läuft! Die MS St. Martin lernt derzeit online!

 

Videounterricht mit MS Teams

Die ersten Tage des Homeschoolings haben wir erfolgreich gemeistert. Dank unserer guten Vorbereitungen sind alle Schüler und Schülerinnen im Umgang mit Microsoft Teams vertraut. 

Der Unterricht läuft - und das ist gut so!


So wird nach dem Stundenplan entweder vor der Kamera geturnt, in Kunst gemalt oder es werden fleißig Vokabeln gelernt. 

 

Mit der Einarbeitung in MS Teams haben sich die intensiven Vorbereitungen ausgezahlt, hier sind wir mit einem stabilen Anbieter versorgt, der einen guten Unterrichtsalltag ermöglicht. 

 

 

DANKE - für deine/Ihre Mithilfe -

Zusammen schaffen wir das!

S. Sitzberger 


HIER FINDEN SIE ALLE 

 08.02.21

 

AKTUELLEN INFOS ZUR CORONA LAGE

 

und den gelten Maßnahmen an unserer Schule!

                                                                                                                                                                                                                 Bleiben Sie gesund!


Elternbriefe des Kultusministeriums

Download
M an Eltern_Unterrichtsbetrieb Januar 20
Adobe Acrobat Dokument 133.6 KB
Download
Anlage Merkblatt Notbetreuung.pdf
Adobe Acrobat Dokument 434.7 KB

Wir wünschen allen unseren Schülerinnen und Schülern, allen Eltern, Kooperationspartnern und allen, die uns in diesem so schwierigen abgelaufenen Jahr begleitetet haben ein frohes und gesegnetes Weihnachtsfest sowie in einen guten Start in ein hoffentlich "besseres" 2021!


Bewerbungstraining mit YouBot plus

16.12.

Ein zentrales Thema für die Schüler der 9. Klasse ist aktuell das Erstellen von aussagekräftigen Bewerbungsunterlagen. Im AWT Unterricht nimmt deshalb das Bewerbungstraining einen wichtigen Platz ein. Welche Unterlagen müssen in eine Bewerbung? Wie gestalte ich einen Lebenslauf? 

                         weiterlesen

 




Der Nikolaus war da!

Am 04.12.2020 besuchte der Nikolaus alle unsere Klassen und fragte: Sind's gute Kind? Sind's böse Kind? Natürlich fand der Nikolaus zahlreiche fleißige und brave Schüler und Lehrer vor, die alle mit Geschenken belohnt wurden. 


Berufswahl und Lehrstellensuche- Einführung in die Jobbörse

Veranstaltungen zur Berufsorientierung dürfen an den Schulen trotz eingeschränkter Bedingungen weiterhin stattfinden. Insbesondere in der heißen Bewerbungsphase brauchen die Schüler der Abschlussklassen Informationen über die aktuellen Lehrstellenangebote in der Region.  Die Jobbörse der Agentur für Arbeit ist dafür die ideale Plattform.

Berufsberater Bernhard Troiber erklärte den Schülern der Klasse 9b Schritt für Schritt, wie sie online mit wenigen Klicks zur Jobbörse gelangen und das umfangreiche Angebot an Lehrstellen und Ausbildungsbetrieben finden. Er empfahl auch einen Blick in die sogenannte Regionalschrift der Agentur für Arbeit mit dem Titel „Schule - und was kommt dann?“ Dort findet man auf 99 Seiten viele nützliche Informationen zum Thema Berufsorientierung und Ausbildungsplatzsuche.  U.a. werden die in der hiesigen Region angebotenen Ausbildungsberufe mit Informationen zu notwendigem Schulabschluss und Anzahl der angebotenen Ausbildungsplätze dargestellt.

Zusätzlich besteht für jeden Schüler die Möglichkeit in einem individuellen Gespräch mit dem Berufsberater seine Berufswünsche zu klären und Ausbildungsangebote zu bekommen.

Der Berufsberater weist darauf hin, dass nicht nur die Schüler sondern auch die Eltern die Beratung von Bernhard Troiber in Anspruch nehmen können.

 

Kontakt Berufsberater Bernhard Troiber:   0151 12143431  

 

Text und Bild:  Brigitte Ascher, Berufseinstiegsbegleiterin DEB


Upcycling im Klassenzimmer!

05.12.

Nein, du hast dich nicht verschaut: es sind Maler - oder genauer gesagt, die Malerinnen - unterwegs!

Zwei Schülerinnen aus der Klasse M10 sind derzeit, bewaffnet mit Farbeimer, Rolle und Pinsel im Schulhaus unterwegs. Die beiden Schülerinnen Eva und Rebecca aus der Klasse von Herrn Kraus werten die in die Jahre gekommenen Pinnwände wieder auf. Einige sind stark beschmutzt, so dass ihnen ein neuer Anstrich gut tut. Dabei können die Klassen sogar die Farbe mitbestimmen. 

Vielen Dank an die beiden fleißigen Schülerinnen, die sich in Eigenregie um dieses Upcycling Projekt kümmern!

S. Sitzberger 


Ein besinnlicher 1. Advent

Am Donnerstag den 05.12. trafen sich die 5. und 6. Klassen in der Aula zu einem besinnlichen Adventsstündchen. Pater Gregor Schuller und Religionslehrer Herr Rager machten sich viele Gedanken, wie man gerade in dieser Zeit das Besinnliche nicht zu kurz kommen lässt. 

Musikalisch umrahmte Herr Rager mit seinem Horn die Feier.

Mit Abstand eine sehr gelungene Idee!

S. Sitzberger


Wir sagen euch an den den lieben Advent!

Die Kinder aus der Deutschklasse gestalten beim Gestalten eines Adventskalenders

 

In diesem Jahr ist alles etwas anders - aber etwas ist gleich: In unserem Schulhaus kehrt Weihnachtsstimmung ein. Du hast bestimmt schon den Christbaum entdeckt, das Kripperl steht in vollem Lichterglanz und das Schulhaus ist an vielen Ecken ganz wunderbar weihnachtlich geschmückt.

Da haben die fleißigen Helfer beim Dekorieren, allen voran Sekretärin Petra Brunner, auf alle Fälle ein paar Himmelspunkte gesammelt! 

 

Wir wünschen alle eine gesegnete Adventszeit, die mit unserem geschmückten Schulhaus schon ganz wunderbar begonnen hat!

 

S. Sitzberger 


Künstlerinnen bei der Arbeit - mit Talent und Fleiß zum Erfolg

Sarina bei der Arbeit
Sarina bei der Arbeit

01.12.2020

Jeden Freitag, gleich nach Unterrichtsende, betritt Sarina Torschojev den Kunstraum unserer Schule. Dies macht sie aus Freude am künstlerischen Gestalten  nun schon seit gut drei Jahren. 

Einmal die Tür hinter sich geschlossen, scheint sie in eine andere Welt zu tauchen, greift gleich nach Pinsel und Farbe, mischt die notwendigen Farbtöne und bestreicht die Leinwand großflächig mit kräftigen Pinselstrichen. Wenn aber notwendig, vermag sie auch feinste Detailaufgaben mit größter Sorgfalt zu meistern. 

Sarina ist nicht nur talentiert, sondern auch stets interessiert, zielstrebig und äußerst fleißig. Auch versteht sie es gekonnt, abtrünnige Künstler wieder zurück ins Boot zu holen oder andere dazu zu motivieren, sich weiterhin regelmäßig für die Kunst zu engagieren.

Es ist eben nicht einfach freitags nach Unterrichtsschluss, wenn alle anderen Schüler den Heimweg antreten, weiterhin in der Schule zu weilen! Dafür benötigt man, besonders in diesem Alter, eine gehörige Portion Idealismus - und diesen besitzt Sarina. 

Vielleicht hast du auch schon eines der vielen Kunstwerke in unserem Schulhaus entdeckt?

 

... bald gibt es die Werke aller Schüler auch  im Kapuzinerstadl zu bewundern!

 

Text und Bild: Wolfgang Nikolaus

 


Am 16.11.2020 setzten sich die 5. – 7. Klassen der Mittelschule St. Martin mit den Gefahren und Chancen der Online-Medienwelt auseinander. Coronabedingt wurde jede Klasse einzeln 60 Minuten geschult, dabei wurde auf die Bedürfnisse der jeweiligen Jahrgangsstufe passgenau eingegangen. Am 02.12.2020 findet dann die 2. Veranstaltung für die höheren Klassenstufen statt.

Geduldig und kompetent ging der Referent Herr Jörg Kabierske aus Regensburg mit seinem Programm „Klicksalat“ auf die Sorgen und Unsicherheiten der Jugendlichen ein. Es geht um angesagte Themen rund ums Internet wie Jugendschutz bei Spielen, Weitergabe von persönlichen Daten, Persönlichkeitsrechte bei Bildern, aber auch um Cybbermobbing und wie man dies verhindern kann.

„Verteufeln oder Verbieten bringt gar nichts“, gibt Kabierske zu Bedenken, „der vernünftige und eigenverantwortliche Umgang der Kinder und Jugendlichen mit PC, Internet und Handy ist das Ziel unserer Erziehung.“ Das ist auch die Botschaft an die Lehrer, verbunden mit dem Auftrag, dass jede Klasse im Anschluss einen „Digitalen Klassenvertrag“ abschließt, in dem festgelegt wird, wie gehen wir online respektvoll miteinander um und wie verhalten wir uns bei Cybermobbing? Nach diesem Tag kann niemand mehr sagen, er habe von nichts gewusst, so dass wir also hoffen, dass es bei allen ordentlich „geklickt“ hat!

Eingeladen wurde Herr Jörg Kabierske von der Schulleiterin Frau Jana Grzemba und der Jugendsozialarbeiterin Frau Sonja Hirtreiter. Ein herzliches Dankeschön für die finanzielle Unterstützung möchte die gesamte Schulfamilie an die Sponsoren richten. Das Amt für Jugend und Familie Deggendorf, der Suchtpräventionsverein Deggendorf, der Kinderschutzbund Deggendorf, die BKK Mobil Oil sowie der Förderverein der Mittelschule St. Martin machten dieses Projekt durch ihre finanziellen Zuwendungen erst möglich.

 

Text und Bild: Sonja Hirtreiter, Jugendsozialarbeit an Schulen


Mittelschüler besuchen die virtuelle Jobmesse

25.11.2020

Der Besuch der Jobmesse bedeutet normalerweise einen Rundgang durch die weitläufigen Ausstellungsflächen im Schulzentrum Deggendorf und viel Gedränge auf den Gängen und vor den einzelnen Ständen.  In diesem Jahr war das anders.  Die Jobmesse wurde virtuell veranstaltet. Der erste Kontakt zwischen interessierten Besuchern und Ausstellern erfolgte telefonisch oder per Mail.   Etwa 70 Firmen präsentierten online auf dieser Plattform ihren Betrieb und ihre Ausbildungsberufe. Die Abschlussklassen der Mittelschule St. Martin mit ihren Klassenlehrern und der Berufseinstiegsbegleitung nutzten diese Möglichkeit der beruflichen Orientierung und bereiteten sich im Rahmen von Projektarbeit auf die Jobmesse vor. Nach der Anmeldung und Registrierung erhielten die Schüler Zugang zum Ausstellerverzeichnis, das sehr übersichtlich in unterschiedliche Berufsbereiche wie z.B. Handwerk & Technik, Kaufmännische Berufe, Soziale Berufe & Gesundheit oder berufsbildende Schulen gegliedert war.  Ansprechpartner, Telefonnummer und Mailadresse waren aufgelistet, so dass eine gezielte Kontaktaufnahme leicht möglich war. Aufgabe der Schüler war es, bei ausgewählten Firmen Ausbildungs- oder Praktikumsmöglichkeiten in Erfahrung zu bringen oder Bewerbungsunterlagen vorzulegen. Für einige Schüler lohnte sich das Telefonat mit den Firmen besonders. Sie wurden bereits zu einem persönlichen Vorstellungsgespräch in den nächsten Tagen eingeladen.

Insgesamt war die Teilnahme an der virtuellen Jobmesse für die Schüler nicht nur ein Schritt auf dem Weg zur Berufswahl, sondern auch ein gutes Training ihrer Medienkompetenz. Trotzdem hoffen alle Beteiligten, dass im nächsten Jahr die Jobmesse wieder wie gewohnt vor Ort stattfinden kann.  Mit dem üblichen Gedränge, dem Schlendern durch die Ausstellungshallen und einem persönlichen Gespräch an den Ständen.  

 

Text und Bild:  Brigitte Ascher, Berufseinstiegsbegleiterin DEB


Auf der Zielgeraden!  Vernissage der Schülerarbeiten im Kapuzinerstadl

25.11.2020 

Die Vorbereitungen für die Ausstellung der Schülerarbeiten im Kapuzinerstadel sind in vollem Gange: Schon seit 3  Jahren arbeiten fleißige Schülerinnen aus den 9. und 10. Klassen  freiwillig zusammen mit ihrem Kunstlehrer Wolfgang Nikolaus nach dem Unterricht an ihren Kunstwerken. Geleitet nach dem Motto Henri Matisses "Malen heißt nicht Formen färben, sondern Farben formen" gestalten die jungen Künstlerinnen ihre Werke.

Natürlich winkt der Arbeit auch Ruhm und Ehre. Bald werden die Schülerarbeiten im Kapuzinerstadl Deggendorf der breiten Öffentlichkeit gezeigt.

 

Nähre Informationen folgen bald. 

 

Auf der Zielgeraden befinden sich die  Schüler für ihre Ausstellung der Schülerarbeiten nach dem Motto: "Faszination Wasser, /Linie-Fläche-Farbe" mit ihrem Kunstlehrer Wolfgang Nikolaus



Schülerschaft der Mittelschule Sankt Martin macht ihrem Namenspatron alle Ehre

Seinen Nächsten zu lieben und vor allem das Teilen mit Bedürftigen sind die Eigenschaften für die der Heilige Sankt Martin bis heute sehr verehrt wird. Die Schülerinnen und Schüler der Mittelschule Sankt Martin in Deggendorf scheinen diese Grundsätze für sich verinnerlicht zu haben. Zum wiederholten Mal beteiligten sie sich an der Aktion „Geschenk mit Herz“. Eine erfreulich große Anzahl an Paketen mit Weihnachtsüberraschungen konnte gesammelt und abgegeben werden. Besonders hoch war die Spendenbereitschaft in den unteren Jahrgangsstufen, wissen die Organisatoren der Schülermitverantwortung rund um die 1. Schülersprecherin Alessia Pignataro zu berichten. Dieses Jahr dürfen sich Kinder aus der Ukraine, aus Moldawien, dem Kosovo, aus Albanien, Serbien und aus Rumänien auf die Geschenke aus Deggendorf freuen.  

 

Bild und Text: Markus Altschäfl


Corona - Sport

Die neuen Einschränkungen durch die Corona-Pandemie machen es mit dem Sportunterricht gar nicht so einfach. 

Doch wir versuchen uns Einiges einfallen zu lassen: 

  • Die 5. Klassen waren mit Frau Sitzberger im Fitnesspark Deggendorf und trainierten mit den Calisthenics-Geräten
  • Die 6. Klassen waren mit Frau Böhm und Herrn Eder im Eisstation beim Schlittschuhlaufen und auch die Deutschklasse und die 9. Klassen übten fleißig mit Frau Foraita am Eis

So macht Sport -trotz der Einschränkungen - Spaß!

Die 9. Klassen mit Frau Foraita in der Eishalle

Calisthenic- Training mit dem eigenen Körpergewicht 

 

 

 



Der Mann, der unserer Schule ihren Namen gab! Zum Martinstag am 11.11.2020

In der Deutschklasse haben die Schüler einiges über unseren Namenspatron gelernt.
In der Deutschklasse haben die Schüler einiges über unseren Namenspatron gelernt.

Jedes Jahr am 11.11. ist es soweit: Kinder tragen mit ihren Laternen in Umzügen das Licht in die Welt und erinnern sich mit Liedern an die Taten den Heiligen Martin.

Wer war eigentlich dieser Sankt Martin? Und was hat er mit unserer Schule zu tun? Das versuchten die Schüler aus der Deutschklasse herauszufinden. 

Der Namenspatron unserer Schule, Sankt Martin, erinnert uns an den Heiligen Martin, der vor langer Zeit als römischer Soldat lebte. Er teilte seinen Mantel mit einem Bettler und wurde dann zum Bischof. St. Martin war ein guter Mann, er half vielen Menschen. Ein gutes Vorbild für unsere Schule- nicht wahr?

  • Wann hast du etwas geteilt?
  • Wann hast du jemandem geholfen? 

 

Hier findest du die Geschichte unseres Namenspatrons in einem tollen Video: 

S. Sitzberger


Unsere Schülersprecher

Die Schülersprecher für das Schuljahr 2020/21 wurden von den Klassensprechern gewählt. 

Herzlichen Glückwunsch an:

 

1. Pignataro Alessia, 10M

2. Tasholli Arianit, 10M

und

3. Yilderim Esra, 9M

Auf gute Zusammenarbeit!


Wir sind bunt, Gott sei Dank!

An der Mittelschule Sankt Martin herrscht Vielfalt  - und das ist gut so! Wusstet du, dass in der Deutschklasse von Frau Sitzberger 14 Schüler aus 12 Ländern sitzen und versuchen Deutsch zu lernen?

Beim Deutsch Lernen werden die Schüler von Herrn Al-Saboh unterstützt, der selbst mehrere Sprachen spricht. 

In der Deutschklasse sind Schüler aus Russland, dem Irak, Pakistan, Griechenland, Polen, Rumänien, Syrien, Ägypten, Kroatien, dem Kosovo, Marokko usw.

Es werden über 10 verschiedene Sprachen gesprochen. 

Einige Schüler haben versucht ihre Heimatländer in der Aula auf Plakaten zu beschreiben - informier dich!

Wir sind bunt, Gott sei Dank!

S. Sitzberger


Führungswechsel an der MS St. Martin

Jana Grzemba, Schulleiterin; PNP 13.09.2020; Foto: Astrid C. Hahne
Jana Grzemba, Schulleiterin; PNP 13.09.2020; Foto: Astrid C. Hahne

Den vollständigen Artikel aus der PNP lesen Sie hier:


"Mit Neugier, Engagement und Emotion"

Seit dem Schuljahr 2020/21 hat Frau Jana Grzemba die Schulleitung an der Mittelschule Sankt Martin Deggendorf übernommen. Sie hat Ihre Vorgängerin Irmgard Jabornitzky abgelöst, die im letzten Schuljahr in den Ruhestand verabschiedet wurde. Trotz der besonderen Umstände ist der Start ins neue Schuljahr sehr gut gelungen. Besonderer Dank geht daher auch an die Konrektorin Christine Landauer, die diesen reibungslosen Übergang mit möglich machte. 

 



Wir geben Corona keine Chance

 

Trotz der vielen notwendigen Einschränkungen und Maßnahmen läuft der Unterricht mit entsprechenden Veränderungen weiter.

Gott sei Dank! Wir alle helfen zusammen, dass das auch so bleibt. 

Deshalb: 

  • Wir tragen unseren Mund-Nasen-Schutz
  • Wir waschen und desinfizieren uns die Hände
  • Wir halten 1,5 m Abstand
  • Wir tauschen keine Gegenstände
  • Wir beachten die Hust- und Niesetikette

ALLE HELFEN MIT! 

 

Danke!

Alle helfen mit! Gib Corona keine Chance!
Alle helfen mit! Gib Corona keine Chance!

S. Sitzberger


Wir sind Teams!

Viele fleißige Helfer, aber insbesondere Herr Thomas Kraus, haben dazu beigetragen, dass die Lernplattform "Teams" nun an unserer Schule läuft. Die Lernplattform TEAMS von Microsoft ermöglicht uns nun virtuelles Lernen und uneingeschränkte Zusammenarbeit. Durch diese Plattform ist es möglich, uns in Bild, Schrift und Ton miteinander zu verbinden, egal an welchem Ort wir uns befinden. Sollte uns Covid19 noch einmal zu einer Homeschooling Phase zwingen (was wir nicht hoffen), dann sind wir Lehrer und Schüler bestens vorbereitet. 

 

Bitte helfen auch Sie als Elternteil mit und ermöglichen Sie Ihrem Kind den Zugang zum Internet!

 

S. Sitzberger


Unsere Einlassregeln

 

Bitte helfen Sie alle mit und beachten Sie die Maßnahmen zum Schutz gegen Covid 19!